Clinic Medical Montgo DENIA (Plaza Constitución, 2 bajo 03700 Alicante) :    96 578 51 02  Sprache:

Facial Implantate und BOTOX

GESICHTSFALTENUNTERSPRITZUNG:

Seit einigen Jahren verwendet man grosszügig zahlreiche Substanzen zum Faltenunterspritzen, oder zum Lippen und Wangen aufspritzen.

Die Vielzahl an Materialien ist deutlich angestiegen, somit gibt es heutzutage eine grosse Anzahl zur Auswahl.

Grundsätzlich kann man diese Materialien in zwei Gruppen einteilen, in organische oder synthetische Materialien. Innerhalb der Organischen tauchte zuerst Kollagen(Ziderm) auf was auch heute noch benutzt wird, es kommt von Tieren, das Resultat dauert einige Monate an, bevor man es unterspritzen kann, muss man einen Allergietest machen lassen. Aber doch tritt das Acid Hialorunic öfter auf (Hyaloform, Achyal Restilane...) der Effekt und die Dauer des Ergebnisses sind ungefähr gleich wie beim Kollagen. Das Radiesse benutzt man seid neuestem und seine Dauer liegt bei eineinhalb jahren. Das Implantieren vom Eigenfett ist eine Alternative zum Unterspritzen der anderen Produkte. Dieses erhält man indem man es erst durch Miniliposucion aus dem Körper entnimmt um es danach wieder an die gewünschten Stellen zu unterspritzen.

Nun zu den synthetischen Materialien. Alle sind von langer andauer, sogar hier gibt es diverse verschiedene, Artecoll oder Reviderm. Zweckmässig wird es hauptsächlich beim Lippenaufspritzen oder Lachfalten eingesetzt. Oder auch Goretex, dieses Material wird in feinen Fäden oder Plättchen hergestellt um Falten auszufüllen.

Alle Materialien werden unter die Haut injiziert mit einer sehr feinen Nadel die dem Patienten es erlaubt ganz normal sich im Alltag fortzubewegen.Nur bei dem Goretexmaterial ist dieses nicht in der Form möglich.

 

TOXINA BOTULINICA (BOTOX)

Toxina Botulinica,wir benutzen diese Substanz schon seit einigen jahren in der Behandlung von Ausdrucksfalten.Toxina Botulinica ist ein Gift was aus einer Protein pure Bakterie produziert wird. Auch wenn es ein Gift ist, produziert das Bottox keine Nebenwirkungen. Das kommt dadurch weil nur eine ganz kleine Menge bei der Behandlung der Falten eingesetzt wird und somit die Substanz keinerlei Gefahren für andere Organismen dastellen können.Das Toxina Botulinica blockiert den Nerven im Muskel. Dadurch wird der Muskel geschwächt und mit der Zeit verliert er an Ausdruck.Und dadurch wird die Haut die über dem jeweiligen Muskel ist, so schwach, dass sie ganz ruhig liegt, und dadurch wird sie weicher und auch glatter und somit entstehen auch keine neue Falten.

Man kann den Stirnbereich, zwischen den Augenbrauen und die Krähenfüsse, damit behandeln. Aber trotzdem ist es keine Alternative zur plastischen Gesichtschirurgie. Auch hier wird die Substanz mit einer ganz feinen Nadel unter die Haut injiziert.Hier merkt man nach fünf bis zehn Tagen wie der Muskel an Stärke verliert und man hat ein Resultat von etwa vier bis sechs Monaten. Aber auch das ist selbstverständlich bei jedem Patienten unterschiedlich.Diese Behandlung kann man wiederholen, sobald der Effekt weg ist.Umso öfter man es wiederholt umso schwächer wird der Muskel. Die Behandlung ist sehr sicher wenn es vom einem spezialisierten Arzt ausgeführt wird.