Clinic Medical Montgo DENIA (Plaza Constitución, 2 bajo 03700 Alicante) :    96 578 51 02  Sprache:

BAUCHPLASTIK

ALLGEMEINES:

Kein Bauch ist wie der andere und so wird in jedem einzelnen Fall (bei Schwangerschaftsfal ten, Hängebauch, Narben, Fettüberschuss usw.) eine eigene Technik angewandt. Dabei berücksichtigt werden die Grösse, die Silhuette und der Gesamteindruck des Patienten. Die Operationstechnik basiert auf diesen Grundregeln. Deshalb sind die Operationsergebnisse nicht vergleichbar. Der Fett- oder Hautüberschuss im Bauchbereich ist die Folge verschiedener Einfluss-Faktoren:
- Wirbelsäule
- Bauch
- Muskeln, Fett und Haut
- Ernährungsgewohnheiten mit grossen Gewichtsschwankungen
- mehrere Schwangerschaf ten.


Eine chirurgische Bauchkorrektur ist lediglich der äusserliche Eingriff, innerlich muss der Patient sich seiner eigenen Persönlichkeit bewusst werden, um mit seinem Körper in Einklang zu sein

VOR DER OPERATION Wann sollte man sich operieren lassen?

Nur wenn Sie selbst es für notwendig halten und nicht lhr Umfeld. Nach einigen Monaten Kontrolle sollte sich Ihr Gewicht so weit stabilisiert haben, dass es proportional zu lhnen und lhrer Gestalt passt, d.h., dass Sie sich mit diesem Gewicht wohl fühlen. Eine kurz vorangegangene Flebitis oder Embolie kann darauf hinweisen, ob dieser Eingriff zu empfehlen oder ob davon abzuraten ist. Nach einer Bauchplastik ist eine Schwangerschaft nicht zu empfehlen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

DER EINGRIFF

Er wird unter Vollnarkose vorgenommen. Der Eingriff kann zwischen 2 und 6 Stunden dauern. Das Aufwachen aus der Narkose erfolgt nach und nach während des Nachmittages und der darauffolgenden Nacht. Ein Brennen im Hals und manchmal auch Uebelkeít sind normal und sollten Sie nicht beunruhigen. Ein elastischer Druckverband wird um den Bauch und den oberen Teil der Hüfte angelegt.  Sie sollten  jede Bauchanstrengung  vermeiden. Dies verhindert den damit verbundenen Schmerz. Sie sollten sich nicht anstrengen und auch nicht durch Lärm oder Fragen gestört werden. Maximal 1 oder 2 Personen können bei Ihnen bleiben.

 

NACH DER OPERATION

Während einigen Tagen können leichte Schmerzen und leichtes Ziehen auftreten. Das hat jedoch keine Bedeutung.

Halbes Sitzen und ein Kissen in den Kniekehlen erleichtern das Wohlbefinden des frischoperierten Patienten. So vermeiden Sie Spannungen im Bereich der Narbe. Der Krankenhausaufenthalt dauert selten länger als 2 Tage.

Nach 24 - 48 Stunden: Der Verband wird gewechselt und die Drainagen entfernt. Sínd die Nebenwirkungen des Eingriffs, der Vollnarkose oder einer eventuellen speziellen Behandlung abgeklungen, können Sie die Klínik verlassen. Sie sollten jedoch wissen, dass:

- Sie nicht ohne Begleitung aus dem Haus gehen und keine andere Tätigkeit ausüben, als sich um Sie selbst zu kümmern; - Sie Ihr Zuhause als einen verlängerten Krankenhausaufenthalt betrachten. Maximale Ruhe ist angesagt.

Es wird ein elastisches Mieder verschrieben, das Sie wáhrend 25-30 Tagen Tag und Nacht tragen müssen. Während der darauffolgenden 2 Monate

Zwischen dem 12. und 15. Tag: Es werden die restlichen Fäden gezogen.

können Sie das Mieder nur noch tagsüber tragen. Es werden die ersten Fäden gezogen (hauptsächlich am Nabel).

Ab der 6. Woche: Sie sollten mit der Gymnastik und den Bauchübungen beginnen.

EMPFEHLUNGFN:

  • Während 2 Monaten sollten Sie den Bauchbereich nicht der Sonne aussetzen. Die direkte Sonneneinwirkung auf die Narben sollte erst nach 10 Monaten erfolgen..
  • Die ersten 2 Monate sollten anstrengende Sportarten, wie Tennis und Joggen, vermieden werden.
  • Anstrengender Sport sollte erst nach 4 Monaten ausgeübt werden. Das Schwimmen in Schwímmbädern oder im Meerwasser ist erst nach 2 Monaten zu empfehlen.

DIF OPERATIONSENTWICKLUNG:

Das Endergebnis der Operation íst ungefähr nach 1 oder 2 Monaten erreicht. Die Narbe wird vom 1. bis zum 2. Monat dick und rund sein; erst nach dem 6. Monat wird sie sich langsam ebnen und nach 1 oder 1 1/2 Jahren wird sie dann auch blasser werden. Das ist die normale Entwicklung jeder Narbe im Bauchbereich. Es sollte Sie nicht beunruhigen, wenn die Haut zwischen dem Nabel und der Narbe taub ist. Es ist normal; das Gefühl kommt erst nach einigen Monaten nach und nach zurück. Es können kleine Falten um die Narbe entstehen, auch diese verschwinden nach einigen Monaten.

Es ist üblich, dass der Nabel versetzt wird. Tatsächlich bleibt der Nabel allerdings immer an derselben Stelle, nur wird er anders eingebettet. Abschliessend sollten Sie wissen, dass nichts die Bildung von Fettzellen an dieser Stelle verhindern kann, wenn Sie wieder an Gewicht zunehmen (es sei denn, es wurde gleichzeitig eine Fettabsaugung vorgenommen). Mann sollte also unbedingt das bereits vorher festgelegte Diätprogramm einhalten. Wenn Sie die vorgeschríebenen Uebungen nicht durchführen, bleibt der Bauch schlaff, und wenn Sie Ihre Nahrungsgewohnheiten nicht umstellen, kann der Bauch sogar wieder dick werden.