Clinic Medical Montgo DENIA (Plaza Constitución, 2 bajo 03700 Alicante) :    96 578 51 02  Sprache:

Plastische Ohrenchirurgie

ALLGEMEINES:.Es handelt sich bei dieser Operation um einen einfachen Eingriff, der jedoch vorbereitet werden muss. Sie sollten sich allerdings über Vor- und Nachteile eines solchen Eingriffs informieren. Auch die post-operativen Behandlungen müssen strikt eingehalten werden, damit ein optimales Ergebnis erzielt werden kann.

In den meisten Fällen ist das Ohr aus folgenden Gründen abstehend:

- Weil die Ohrmuschel zu gross ist und das Ohr dadurch zu sehr nach vorne geschoben wird (Helix und Vor-Helix).

- Weil sich eine der Ohrfalten (meistens Vor-Helix) nicht voll entfaltet hat und dadurch die ganze Muschel nach vorne zeigt (Helix).

- Weil eine Kombination aus beiden Fällen vorliegt. Diesen Eingriff kann man ab dem 7. Lebensjahr vornehmen. Er wird normalerweise unter Lokalanästhesie durchgefúhrt. Bei Ausnahmefällen, wie nervösen Kindern, ist auch eine leichte Vollnarkose unter Aufsicht eines Anästhesisten möglich.

VORBEREITUNG FUER DEN EINGRIFF:

- Das Haar, die Ohren und den Gehörgang mit einer speziellen Seife aus der Apotheke waschen. An den vorrangehenden 2 Tagen vor dem Eingriff sollten die Ohren gründlich gereinigt werden.

- Die Einnahme von Aspirin ist 7 Tage vor dem Eingriff verboten.

- Beim Eintreffen in der Klinik sollten Sie alle von Ihnen verlangten Untersuchungsergebnisse abgeben.

EINGRIFF:

- Die Ohrmuschel wird verkleinert, sollte sie zu gross sein.

- Das ganze Ohr wird nach hinten verschoben, wenn die Ohrgrösse normal íst.

- Die Ohrfalten (Vor-Helix, Helix) werden neu modeliert, wenn sie nicht gut geformt sind.

- Je nach Korrektur-Wunsch ist eine Kombination der vorher beschriebenen Techniken möglich.

OPERATIONSDAUER:

Ungefáhr 1 bis 2 Stunden je nach Art des Eingriffs.

OPERATIONSORT:

- Wird der Eingriff unter leichter Lokalanästhesie durchgeführt, im Operationssaal der Praxis.

- Wird eine Lokalanästhesie kombiniert mit einem Beruhigungsmittel eíngesetzt, ebenfalls im Operationssaal der Praxis.

- Bei Einsatz einer Vollnarkose wird immer in einem Krankenhaus operiert, wo Sie 24 Stunden unter Aufsicht bleiben müssen.

NACH DER OPERATION:

1. Tag: Wurde der Eingriff in Lokalanästhesie durchgeführt, können Sie noch am selben Tag nach Hause gehen. Wurde er jedoch unter Vollnarkose realisiert, so werden Sie erst am nächsten Tag aus der Klinik entlassen.

4. Tag: Der Verband kann abgenommen und durch eine breite elastische Binde, die man in jedem Sportgeschäft kaufen kann, ersetzt werden.

7.-8. Tag: In der Praxis werden der Verband und die Wunde hinter dem Ohr überprüft. Während einer Woche muss der elastische Verband Tag und Nacht getragen werden, danach während eines Monats nur noch Nachts. Die Entzündung am Ohr verklingt im Allgemeinen nach 1 bis 2 Monaten. 15 Tage nach dem Eingriff werden die Fäden gezogen.

Nach 2 Monaten: In der Praxis werden die Entwicklung der Narben, das Abklingen des Blutergusses noch einmal kontrolliert und ein postoperatives Foto gemacht.